Teilen:

Menschenrechte


EU-Flüchtlingspolitik, Menschenrechte UNHCR: Lage inhaftierter Migranten in Libyen "extrem beunruhigend"

Artikel von wallstreet-online vom 24. Mai 2018:
Genf (dts Nachrichtenagentur) - Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) prangert menschenunwürdige Bedingungen für Migranten in libyschen Gefängnissen an. Die Lage sei "extrem beunruhigend", sagte der UNHCR-Sondergesandte für das...

Weiterlesen



Familiennachzug, Menschenrechte Das Recht auf Familie ist ein Menschenrecht

Das Deutsche Institut für Menschenrechte zur Debatte um den Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte, Fragen & Antowrten vom 12. Januar 2018: Im Februar 2016 hat der Bundestag die Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzberechtigte bis zum 16. März 2018 beschlossen (Asylpaket II)....

Weiterlesen


Menschenrechte DIMR: Menschenrechtsbericht 2017

Das Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR) stellte am 06.12.2017 seinen zweiten Bericht über die Entwicklung der Menschenrechtssituation in Deutschland vor. Dieser umfasst den Zeitraum vom 01.07.2016 bis zum 30.06.2017. Insbesondere bemängelte das DIMR gravierende Missstände in deutschen...

Weiterlesen



Pressemitteilungen, EU-Flüchtlingspolitik, Menschenrechte EU-Afrikapolitik ohne Menschenrechtsmaßstab und Fairness?

Pressemitteilung von MEP Barbara Lochbihler, Die Grünen, vom 27. November 2017: Am 29. und 30 November findet in Abidjan der EU-Afrika-Gipfel statt. Es geht um die Kooperation zwischen Europäischer und Afrikanischer Union bei den Themen Jugend und Entwicklung. Unter anderem stehen...

Weiterlesen


Meldungen aus den Initiativen, EU-Flüchtlingspolitik, Menschenrechte Broschüre: 3 Jahre Alarm Phone - In Solidarität mit Migrant*innen auf See!

Anbei finden Sie eine Broschüre des Alarm Phone, welche zum dreijährigen Jubiläum der Inittiative erschienen ist: Mit dieser Broschüre – veröffentlicht zum dritten Jahrestag unseres Bestehens – reflektieren wir die vielfältigen Erfahrungen, die wir als WatchThemed Alarmphone bei der Unterstützung...

Weiterlesen




Pressemitteilungen, Menschenrechte Menschenrechtspreis geht an Synagogenvorsteher und Pfarrerin

Pressemitteilung von PRO ASYL vom 5. Mai 2017:Menschenrechtspreis der Stiftung PRO ASYL geht an Synagogenvorsteher Wolfgang Seibert aus Pinneberg und an Pfarrerin Doris Otminghaus aus HaßfurtDie STIFTUNG PRO ASYL zeichnet in diesem Jahr den langjährigen Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Pinneberg...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis 2018

Am 17. November 2018 wird wieder der Ehrenamtspreis verliehen! 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.03.2018.Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis 2018 finden Sie hier.

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2018