Teilen:

Herkunftsländer

In dieser Kategorie halten wir für Sie Hintergrundinformationen, Rechtsprechungen und Erlasse zu verschiedenen Herkunftsländern bereit.

Weiterführende Informationen zur Asylrechtsprechung finden Sie auch beim Informationsverbund Asyl & Migration.

Beschluss des Verwaltungsgerichts Münster (8 L 857/15.A) vom 28. August 2015, in den die aufschiebende Wirkung der Klage angeordnet wird. Für das an Asthma erkrankte Kleinkind komme in Betracht, dass ein Abschiebungsverbot nach § 60 Abs. 7 Satz 1 AufenthG festzustellen sei, da diese Krankheit im...

Weiterlesen


Rechtsprechung VG Gera stoppt Abschiebung ins Kosovo

Das Verwaltungsgericht Gera hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit seinem Urteil vom 11.04.2013 (4 K 20106/11 Ge) dazu verpflichtet, im Falle einer kosovarischen Frau zielstaatsbezogene Abschiebehindernisse nach § 60 Abs. 7 Aufenthaltsgesetz anzuerkennen. Die Frau hatte angegeben, im...

Weiterlesen



Urteil vom VG Gera vom 30.4.2013 zum Kosovo, in dem festgestellt wird, dass die Klägerin, die im Kosovo mehrfach vergewaltigt worden ist, Abschiebeschutz nach § 60 Abs. 7 AufenthG bekommt wegen der Gefahr der Retraumatisierung.

Weiterlesen


Rechtsprechung Urteil , Roma , Kinder und Jugendliche , Kosovo Abschiebungshindernisse für zwei jugendliche Roma

VG Münster, 19.04.2011 (6 K 2004/09.A): Im Fall zweier unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge aus dem Kosovo hat das Verwaltungsgericht Münster am 19. April 2011 das BAMF zur Feststellung von Abschiebungshindernissen nach § 60 Abs. 7 AufenthG verpflichtet. In der Hauptsacheentscheidung begründet...

Weiterlesen






Rechtsprechung Abschiebehindernis , BAMF , Traumatisierung , Krankheit , Kosovo Abschiebehindernis wegen Krankheit und Traumatisierung

BAMF Trier, 20.03.2008: Das BAMF in Trier hat am 20. März 2008 ein Abschiebehindernis nach § 60 Abs. 7 AufenthG in den Kosovo wegen Krankheit und Traumatisierung festgestellt.

Weiterlesen


Rechtsprechung Ausweisersatz , Kosovo Kosovo-Albaner haben Anspruch auf Ausweisersatz

VG Göttingen, 21.05.2008: Kosovo-Albaner haben einen Anspruch auf Ausstellung eines Ausweisersatzes, auch wenn sie sich zu einem früheren Zeitpunkt um einen serbischen Pass hätten bemühen können und dies nicht getan haben. Dies hat das Verwaltungsgericht Göttingen mit Beschluss vom 21. Mai 2008 (Az....

Weiterlesen



SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

„Infopaket Flucht und Asyl“ - noch einige Exemplare verfügbar

Das Infopaket kann per Mail an (gegen Porto) bestellt werden, bis zu fünf Exemplare pro Bestellung sind derzeit noch möglich.
Weitere Informationen zum Infopaket finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017