Teilen:

Herkunftsländer

In dieser Kategorie halten wir für Sie Hintergrundinformationen, Rechtsprechungen und Erlasse zu verschiedenen Herkunftsländern bereit.

Weiterführende Informationen zur Asylrechtsprechung finden Sie auch beim Informationsverbund Asyl & Migration.

Unsicheres Afghanistan, Rechtsprechung, Rechtsprechung Urteil bezüglich Sammelabschiebungen nach Afghanistan

Anbei finden Sie ein Urteil des Landgericht Frankfurt am Main vom 26. Juni 2017.Das Urteil beinhaltet unter anderem Informationen, wonach "unklar ist, ob und wann in den nächsten Wochen und Monaten ein weiterer Charterflug nach Afghanistan zur Rückführung durchgeführt wird“.Das Urteil in voller...

Weiterlesen


Rechtsprechung Keine Fluchtalternative in Afghanistan

Urteil des VG Trier vom 04.06.2012: Antrag eines Afghanen auf Flüchtlingsanerkennung wird abgelehnt, jedoch wird ein Anspruch auf § 60 Abs. 7 Satz 2 AufenthG festgestellt, da er durch Taliban bedroht wurde. Eine inländische Fluchtalternative stehe ihm nicht zur Verfügung, da er in Kabul auf kein...

Weiterlesen



Rechtsprechung Religiöse Verfolgung , Afghanistan , BAMF Abschiebeverbot nach §60 Abs.1 nach Konversion zum Christentum

BAMF, 12.12.2007: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Trier hat am 12. Dezember 2007 ein Abschiebeverbot nach Afghanistan bezüglich § 60 Abs. 1 AufenthG festgestellt, weil der afghanische Staatsangehörige wegen seiner Konversion zum Christentum im Fall einer Abschiebung mit...

Weiterlesen


Rechtsprechung Afghanistan , Abschiebung Keine Abschiebung vor Beendigung des Hauptverfahrens

VG Düsseldorf, 06.09.2007: In dem Beschluss (Az.: 18 L 1454/07.A) vom 06. September 2007 hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden, dass ein in Essen lebender Afghane nicht abgeschoben werden darf, bis das Hauptverfahren, indem ein zielstaatsbezogenes Abschiebungsverbot geprüft wird,...

Weiterlesen



Rechtsprechung Afghanistan , Abschiebehindernis Abschiebehindernis nach §60 Abs.7 für Alleinstehenden

VG Kassel, 29.08.2006: In seinen Beschluss vom 29. August 2006 (Az. 3 G 1285/06.A) stellt das Verwaltungsgericht Kassel bei einem afghanischen Staatsangehörigen ein Abschiebehindernis nach § 60 Abs. 7 Satz 1 AufenthG fest (Az. 3 G 1285/06.A). Der Antragsteller wäre bei einer Rückkehr in Afghanistan...

Weiterlesen


Rechtsprechung Bürgerkrieg , Konflikte , Abschiebehindernis Abschiebeverbot auch bei nur regionalem Konflikt

VGH Hessen, 11.12.2008: Der Hessische Verwaltungsgerichthof stellt in dem Urteil (AZ: 5 E 2199/06. A (V)) vom 11. Dezember 2008 für einen afghanischen Staatsangehörigen ein Abschiebungsverbot nach §60 Abs.7 Satz 2 AufenthG fest.
Leitsätze:
1. Ein Abschiebungsschutzbegehren ist in Anpassung an die...

Weiterlesen



SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

Ehrenamtliche für Infostände gesucht!

Für die Betreuung unserer Infostände suchen wir engagierte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer!

[weiterlesen]


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017