Teilen:

Asylverfahren


Das Gesetz zur Umsetzung der Qualifikationsrichtlinie ist im BGBL. Teil I veröffentlicht worden. Es tritt zum 1. Dezember 2013 in Kraft.
§ 34a AsylVfG n.F. sowie die Reduzierung der Dauer des Erwerbstätigkeitsverbots nach § 61 Abs. 2 S. 1 AsylVfG von einem Jahr auf neun Monate treten bereits am 6....

Weiterlesen






Am 12. Juni 2013 hat das Europaparlament das so genannte Asylpaket verabschiedet. Es wurden Richtlinien erarbeitet zur sozialen Aufnahme, zu Asylverfahren, zu den Verordnungen zur Asylzuständigkeit (Dublin III) und dem europaweiten Fingerabdruckabgleich (Eurodac). Im Anhang können Sie die...

Weiterlesen


Asylverfahren Merkblatt Asyl-Anhörung

Rechtsanwalt Rainer M. Hofmann aus Aachen hat ein Merkblatt für Flüchtlinge zur Asyl-Anhörung beim Bundesamt entworfen (Stand 2010) für BeraterInnen und Flüchtlinge.

Weiterlesen



Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestags hat im Dezember 2011 ein Gutachten zu der Praxis der Video-Anhörungen im Asylverfahren veröffentlicht. Darin kommt die Verfasserin zu dem Ergebnis, dass die Video-Anhörungen nicht durch die Vorgaben des Asylverfahrensgesetzes gedeckt seien.

Weiterlesen




Asylverfahren Widerrufsverfahren , Statistik Widerrufverfahren 2011 Statistik

Antwort der Bundesregierung vom 10.02.2012 auf die Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke vom 23.01.2012 zu Ergänzenden Informationen zur Asylstatistik für das Jahr 2011.
Im vergangenen Jahr sind in Deutschland insgesamt 794 Asyl- beziehungsweise Flüchtlingsanerkennungen zurückgenommen worden....

Weiterlesen


Rechtsprechung Ausweisung , Aufenthaltsrecht Vor Ausweisung sind §55 Abs.3 und §56 Abs.1 S.1 Nr.1-5 AufenthG zu prüfen

VG Göttingen, 10.09.09: In dem Beschluss vom 10. September 09 (Az: 4 B 195/09) weist das Verwaltungsgericht Göttingen darauf hin, das von den Behörden sowohl die Vorrausetzungen des § 55 Abs. 3 als auch die des § 56 Abs. 1 S. 1 Nr. 1-5 AufenthG zu prüfen sind, bevor eine Ausweisung nach §53 Nr.2...

Weiterlesen



SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

„Infopaket Flucht und Asyl“ - noch einige Exemplare verfügbar

Das Infopaket kann per Mail an (gegen Porto) bestellt werden, bis zu fünf Exemplare pro Bestellung sind derzeit noch möglich.
Weitere Informationen zum Infopaket finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017