Teilen:

Arbeit + Bildung

Weitere Informationen zum Thema Arbeit und Ausbildung stellen wir Ihnen im Rahmen des Projektes Alpha OWL zur Verfügung.



Schule & Ausbildung Hochschulzugang für Flüchtlinge

Anbei finden Sie den Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 03.12.2015:
Hochschulzugang und Hochschulzulassung für Studienbewerberinnen bzw. Studienbewerber, die fluchtbedingt den Nachweis der im Heimatland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung nicht erbringen können

Weiterlesen



Hier der Aushang in 6 Sprachen für die neue Möglichkeit fürAsylantragsteller aus den West-Balkanländern, ein erleichtertes Arbeitsvisumzu bekommen bei Rücknahme des Asylantrags (der nach 1.01.2015 und vor24.10.2015 gestellt wurde) und „unverzügliche Ausreise“ nach Kenntnis derRegelung nach dem neuen...

Weiterlesen




Arbeitshilfe von Claudius Voigt, GGUA, vom 16. November 2015: Probleme nach Inkrafttreten des „Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes“.
Momentan mehren sich die Rückmeldungen, dass Ausländerbehörden bei der Erteilung von Arbeitserlaubnissen immer häufiger ablehnen, weil sie das Gesetz so auslegen,...

Weiterlesen


Arbeitshilfe von Claudius Voigt, GGUA, vom 16. November 2015: Probleme nach Inkrafttreten des „Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes“.
Momentan mehren sich die Rückmeldungen, dass Ausländerbehörden bei der Erteilung von Arbeitserlaubnissen immer häufiger ablehnen, weil sie das Gesetz so auslegen,...

Weiterlesen



Schule & Ausbildung Anerkennung von Zeugnissen aus dem Herkunftsland

Das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Köln teilt in einem Schreiben vom 6. Oktober 2015 mit, dass die Anerkennung von Zeugnissen aus dem Herkunftsland nun auch für Flüchtlinge mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung möglich ist:
Die im November 2014 in Kraft getretenen Veränderungen in der...

Weiterlesen




Ehrenamtspreis 2018

Am 17. November 2018 wird wieder der Ehrenamtspreis verliehen! 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.03.2018.Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis 2018 finden Sie hier.

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2018