Teilen:

In eigener Sache

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Aktionen und Veranstaltungen, unseren Newletter über die wichtigsten flüchtlingspolitischen Neuigkeiten, und unser Schnellinfo.

Unsere Ansprechpartnerin für die Medien ist Geschäftsführerin Birgit Naujoks:
Telefon: 0234 - 587315 77
E-Mail:

Darüber hinaus stellen wir Ihnen eine Auswahl an Berichten und Interviews zusammen, in denen der FRNRW zu Wort kommt.


Der FRNRW in den Medien Erstaufnahme in Unna Massen überlastet

Die Lokalzeit berichtete am 10. Juli über die angespannte Situation in den Erstaufnahmeinrichtungen des Landes NRW. Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates NRW e.V., äußerte in einem Interview mit dem WDR ihre Einschätzung der Ursachen für die derzeitige Situation. Den Beitrag finden...

Weiterlesen


Der FRNRW in den Medien NRW will Flüchtlinge krankenversichern

Am 30. Juni 2015 thematisierte die Rheinische Post die Gesundheitsversorgung von Asylsuchenden und Geduldeten und die Vorteile des sogenannten "Bremer Modells". Danach erhalten Flüchtlinge eine Gesundheitskarte einer Gesetzlichen Krankenkasse, mit der sie ohne Krankenschein und in der Regel ohne...

Weiterlesen



Presseerklärungen des FRNRW Fehlgeburt nach versuchter Abschiebung

Pressemitteilung des Flüchtlingsrats NRW vom 29. Juni 2015: In Monheim am Rhein löste eine versuchte Abschiebung bei einer schwangeren, in Deutschland  geduldeten Frau aus Serbien eine Fehlgeburt aus. Die Betroffene hatte die aufsichtsführenden Beamten und den begleitenden Arzt mehrmals darauf...

Weiterlesen


Am 27.06.2015 zitierte das Mindener Tagesblatt Birgit Naujoks, die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates NRW e.V., die in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur darauf hinwies, dass immer mehr Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen in ihrer Not Wohncontainer für Flüchtlinge...

Weiterlesen






Anlässlich des Flüchtlingsgipfels, der am 18.06.2015 stattfand und bei dem Bund und Länder ein Aktionsplan erarbeiteten, wurden die Höhrer des WDR 5 gefragt, wie sie den Aktionsplan beurteilen. Als Expertin beantwortete Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates NRW e.V., alle fragen der...

Weiterlesen


Der FRNRW in den Medien Bloße Verteilung nach Schema F

Am 18.06.2015 berichtete der WDR über das Verteilsystem, den sogenannten "Königsteiner Schlüssel", anhand dessen Flüchtlinge in Deutschland auf die Länder und Kommunen verteilt werden. Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates NRW e.V., betont in einem Interview mit dem WDR: "Viele...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis 2018

Am 17. November 2018 wird wieder der Ehrenamtspreis verliehen! 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.03.2018.Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis 2018 finden Sie hier.

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2018