Teilen:

| Pressemitteilungen, Presseerklärungen des FRNRW Flüchtlingsrat NRW veröffentlicht Petition „Keine Abschiebungen aus NRW nach Afghanistan“

Bochum, 16.03.2017
Pressemitteilung 06/2017


Kabarettist Volker Pispers unterstützt Vorhaben als Erstunterzeichner

Heute hat der Flüchtlingsrat NRW eine Petition veröffentlicht, mit der an die Landesregierung appel-liert wird, sich nicht an Abschiebungen nach Afghanistan zu beteiligen. Ziel ist die Gewinnung von 10.000 Online-Zeichnungen sowie zusätzlicher Unterschriftenlisten. Nach mehreren Demonstrationen, Kundgebungen, Pressemitteilungen, offenen Briefen und Informationsveranstaltungen im Land soll der großflächigen Unterstützung für einen Abschiebungsstopp nach Afghanistan auch auf diesem Weg deutlich Ausdruck verliehen und unserem Anliegen mehr Gehör verschafft werden. Unterstützt wird dieses Vorhaben u.a. durch den Kabarettisten Volker Pispers, der als Erstunterzeichner fungiert.

Link zur online-Petition:
https://www.openpetition.de/petition/online/keine-abschiebungen-aus-nrw-nach-afghanistan

Die Petition mit den aktuellen Unterschriften wird in regelmäßigen Abständen innerhalb der dreimo-natigen Laufzeit an die Landesregierung, den Innen- und den Integrationsausschuss gesendet werden.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir unter der angegebenen Telefonnummer gerne zur Verfügung.

Julia Scheurer, Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen e.V.

Die Pressemitteilung als PDF-Datei finden Sie hier.

--------------------------------------------

Die Petition zum Nachlesen sowie die Unterschriftenbögen finden Sie hier.

Zurück zu "Presseerklärungen"

SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

„Infopaket Flucht und Asyl“ - noch einige Exemplare verfügbar

Das Infopaket kann per Mail an (gegen Porto) bestellt werden, bis zu fünf Exemplare pro Bestellung sind derzeit noch möglich.
Weitere Informationen zum Infopaket finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017