Teilen:

Themen von A-Z

Meldungen aus den Initiativen, EU-Flüchtlingspolitik, Menschenrechte Broschüre: 3 Jahre Alarm Phone - In Solidarität mit Migrant*innen auf See!

Anbei finden Sie eine Broschüre des Alarm Phone, welche zum dreijährigen Jubiläum der Inittiative erschienen ist: Mit dieser Broschüre – veröffentlicht zum dritten Jahrestag unseres Bestehens – reflektieren wir die vielfältigen Erfahrungen, die wir als WatchThemed Alarmphone bei der Unterstützung...

Weiterlesen


Aktuell, In eigener Sache, Asylpolitisches Forum Asylpolitisches Forum 2017: Flüchtlingsschutz zur Disposition?

Das Asylpoltitische Forum 2017 findet statt vom 8. - 10. Dezember 2017 zum Thema: Wege aus der Krise der MenschenrechteVeranstalter sind der Flüchtlingsrat NRW, Amnesty International, PRO ASYL, Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche.

Weiterlesen



Artikel von migrationsrecht.net geschrieben von Dr. Klaus Dienelt:Das Bundesverfassungsgericht hat erstmals 11. Oktober 2017 zum Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten entschieden; es lehnte es den Eilantrag einer syrischen Flüchtlingsfamilie ab (BVerfG, Beschluss der 1. Kammer des Zweiten...

Weiterlesen


Unsicheres Afghanistan, Rechtsprechung Asyl Afghanistan: Flüchtlingseigenschaft zuerkannt

Artikel des Verwaltungsgericht Baden-Württemberg vom 16. Oktober 2017: Kurzbeschreibung: Der 11. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (VGH) hat mit Urteil vom 13. Oktober 2017 im Fall eines afghanischen Staatsangehörigen entschieden, dass diesem die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt...

Weiterlesen






Statistik Asylsuchende im August 2017

Anzahl der offenen Fälle beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geht weiter rapide zurückIn den Monaten Januar bis August 2017 hat das Bundesamt über die Anträge von 480.737 Personen entschieden, 87.904 mehr (+ 22,4 Prozent) als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.Das Bundesamt hat die Zahl...

Weiterlesen




SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

„Infopaket Flucht und Asyl“ - noch einige Exemplare verfügbar

Das Infopaket kann per Mail an (gegen Porto) bestellt werden, bis zu fünf Exemplare pro Bestellung sind derzeit noch möglich.
Weitere Informationen zum Infopaket finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017