Teilen:

In eigener Sache

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Aktionen und Veranstaltungen, unseren Newletter über die wichtigsten flüchtlingspolitischen Neuigkeiten, und unser Schnellinfo.

Unsere Ansprechpartnerin für die Medien ist Geschäftsführerin Birgit Naujoks:
Telefon: 0234 - 587315 77
E-Mail:

Darüber hinaus stellen wir Ihnen eine Auswahl an Berichten und Interviews zusammen, in denen der FRNRW zu Wort kommt.


Presseerklärungen des FRNRW, Aktuell PM: BumF und LFRe - Perspektiven für junge Flüchtlinge schaffen

Gemeinsamer Appell von 19 Verbänden und Organisationen aus Jugend- und Flüchtlingshilfe vom 14. Dezember 2017: Frohes neues… Nichts: Perspektiven für junge Flüchtlinge schaffen statt gefährden - Jetzt verantwortlich handeln!Die Unterzeichnenden, darunter die Jugendinitiativen Careleaver e.V. und...

Weiterlesen




Aktuell, Presseerklärungen des FRNRW PM: Menschenrechte auch für Flüchtlinge

Bochum, 08.12.2017Pressemitteilung 16/2017Zum Tag der Menschenrechte fordert der Flüchtlingsrat NRW die Umsetzung der in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankerten GeboteAm 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, wird die Einhaltung grundlegender Rechte, die für alle Menschen...

Weiterlesen


Der Flüchtlingsrat NRW in den Medien zur Kontroverse um die mögliche Abschiebung straffälliger Syrer:Der Vorschlag seitens einiger CDU-Innenminister, den Abschiebungsstopp für Syrer auf den Prüfstand zu stellen, stößt auf massive Ablehnung beim Flüchtlingsrat NRW. "Dafür sollten sie sich schämen....

Weiterlesen




Aktuell, Stellenanzeigen, In eigener Sache Flüchtlingsrat NRW e.V. sucht Verstärkung!

Wir, der Flüchtlingsrat NRW e.V., suchen zum 01. Januar 2018 Verstärkung!Zu besetzen sind drei Stellen:
Referent/in "Öffentlichkeitsarbeit" (39,83 Std./Woche)Mitarbeiter/in Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit (Minijob)Projektleitung des ESF-Projektes  „alpha OWL II - Flüchtlingsrat NRW“ (32...

Weiterlesen



Artikel aus der "Welt" vom 28. November 2017.Die Unterbringung von Flüchtlingen mit geringer Bleibeperspektive in Schwerpunkteinrichtungen bedeutet erhebliche Nachteile für das psychische und physische Wohl, sagt Julia Scheurer vom Flüchtlingsrat NRW. Dies gelte insbesondere für Kinder. In diesen...

Weiterlesen




Infopool LSBTI*: Schulungsangebot

Im Rahmen des Projektes "Infopool LSBTI*" bietet der Flüchtlingsrat NRW insbesondere Schulungen für Mitarbeitende in Landesaufnahmeeinrichtungen und kommunalen Gemeinschaftsunterkünften an.

Weitere Informationen zum Schulungsangebot finden Sie hier.

SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017