Teilen:

Flüchtlingspolitik in den Medien

Flüchtlingspolitik in den Medien Ein Apfel, ein Ei, eine Rückfahrkarte

Ein Kommentar von Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung, 17. September 2015: Das geplante neue deutsche Asyl-Abschreckungsrecht ist ein Frevel. Es hungert die Geflohenen aus.
Quelle: www.sueddeutsche.de.

Weiterlesen


Flüchtlingspolitik in den Medien Psychotherapeuten fordern Behandlung von Flüchtlingen

Artikel der Zeit Online vom 16. September 2015: Traumatisierte Flüchtlinge müssten therapiert werden, verlangt die Psychotherapeutenkammer von der Regierung. Derzeit würden sie wie Patienten zweiter Klasse behandelt.
Quelle: www.zeit.de.

Weiterlesen



Flüchtlingspolitik in den Medien Bahn befördert Flüchtlinge und Begleiter kostenlos

Artikel von spiegel online vom 11. September 2015: Flüchtlinge und ihre Begleiter können ab heute umsonst mit der Bahn fahren. Über die Kostenfrage verhandelt das Unternehmen derzeit noch mit Bund und Ländern.
Quelle: www.spiegel.de.

Weiterlesen


Flüchtlingspolitik in den Medien Sie wollen arbeiten - und sie werden es tun

Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 7. September 2015: Immigration kann Wohlstand schaffen, aber das geht nicht von heute auf morgen. Deutschland darf diese Chance nicht verstreichen lassen.
Quelle: www.sueddeutsche.de.
 
Flüchtlinge einladen und abwehren
Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 8....

Weiterlesen



Flüchtlingspolitik in den Medien Zahlen gegen Vorurteile: Faktencheck zur Einwanderung

Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 2. September 2015: Europa nimmt nur einen Bruchteil der Flüchtlinge weltweit auf. Berücksichtigt man die Einwohnerzahlen, hat Deutschland im ersten Quartal 2015 weniger Flüchtlinge aufgenommen als Schweden oder Ungarn. Einwanderer entlasten die Sozialkassen jedes...

Weiterlesen


SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

Ehrenamtliche für Infostände gesucht!

Für die Betreuung unserer Infostände suchen wir engagierte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer!

[weiterlesen]


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017