Teilen:

| Aufnahmeprogramme, Aktuell Rückzahlungsaufforderungen an Verpflichtungsgeber - Musterbrief für Betroffene

Personen, die im Rahmen des Landesaufnahmeprogramms für syrische Flüchtlinge eine Verpflichtungserklärung abgegeben haben, sehen sich nun zunehmend mit Rückzahlungsaufforderungen von Behörden konfrontiert.Wir richten uns an hiervon Betroffene oder Personen, die befürchten, noch Rückzahlungsaufforderungen zu erhalten.

Am 11. April 2018 findet eine Sitzung des Integrationsausschusses im Landtag NRW statt, in der über einen Antrag der Grünen beraten wird, der Maßnahmen zur Entlastung betroffener Bürginnen und Bürgen einfordert.

Wir haben einen Musterbrief vorbereitet, um damit Mitglieder des Integrationsausschusses des Landtags NRW darum zu bitten, sich in der Sitzung für eine Entlastung der Bürginnen und Bürgen einzusetzen. Der Brief ist vorgesehen für die Verwendung durch Bürginnen und Bürgen, die bereits von Rückzahlungsaufforderungen betroffen sind oder die befürchten, noch eine Rückzahlungsaufforderung zu erhalten.

Für diejenigen, die unseren Musterbrief nutzen möchten, gilt:

Ist ein/e Landtagsabgeordnete/r aus Ihrem Wahlkreis gleichzeitig Mitglied des Integrationsausschusses, können Sie den Brief direkt an diese Person adressieren. Andernfalls können Sie eine/n Landtagsabgeordnete/n aus Ihrem Wahlkreis bitten, diejenigen Fraktionskolleginnen und -kollegen anzusprechen, die Mitglied im Integrationsausschuss sind.

Nutzen Sie folgende Übersicht, um zu prüfen, ob ein/e Landtagsabgeordnete/r aus Ihrem Wahlkreis Mitglied des Integrationsausschusses ist:

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/Ausschuesse/mitglieder.jsp?aus_a_nr=A19

Eine Übersicht, in der Sie für alle Wahlkreise die ins Parlament gewählten Landtagsabgeordneten finden, ist hier abrufbar:

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_II/II.1/Oeffentlichkeitstsarbeit/Wahlkreiskarte/wahlkreiskarte.jsp

Die rot markierten Buchstaben und Wörter im oberen Bereich des Musterbriefes sind Lückenfüller, diese müssten Sie entsprechend des gewählten Adressaten anpassen. Im Schlussteil des Briefes haben wir zwei mögliche Schlussabsätze aufgeführt (ebenfalls rot markiert). Nutzen Sie die erste Variante, wenn Sie ein Mitglied des Integrationsausschusses anschreiben, nutzen Sie die zweite Variante, wenn Sie eine/n anderen Landtagsabgeordnete/n anschreiben.

Den Musterbrief finden Sie hier.

Zurück zu "Aktuell"

Ehrenamtspreis 2018

Am 17. November 2018 wird wieder der Ehrenamtspreis verliehen! 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.03.2018.Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis 2018 finden Sie hier.

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2018