Teilen:

| Aktuell, Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW Asylstufenplan und Überlegungen für sogenannte AnKERzentren

Schreiben der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen vom 5. Juni 2018:

Sehr geehrter Herr Minister Dr. Stamp,
 
am 24. April d.J. veröffentlichte die Landesregierung den „NRW Asylstufenplan zur Entlastung der Kommunen“. Wir bedanken uns für die Einladung Ihres Hauses zum „Informationsaustausch über die zukünftige Steuerung des Asylsystems in NRW“ am 19.06.2018 und nehmen diese zum Anlass, Ihnen schon vorab unsere Gedanken zum NRW Asylstufenplan zu übermitteln.
 
Mit großem Engagement und vielen Hinweisen hat die Freie Wohlfahrtspflege in den vergangenen Jahren die Erarbeitung des „Eckpunktepapieres zur Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen in Regeleinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen“ (Eckpunktepapier) des Ministeriums für Inneres und Kommunales vom 22.12.2015 und 17.05.2016 unterstützt. Nach wie vor ist die Freie Wohlfahrtspflege der Auffassung, dass dieses Eckpunktepapier als Richtschnur gut geeignet ist, eine humanitäre Erstaufnahme und Unterbringung in Landesunterkünften umzusetzen. Sie bedankt sich für die Fortsetzung des themenorientierten Dialoges zu unterschiedlichen Bereichen. Hervorzuheben sind insbesondere der Dialog zum Beschwerdemanagement, zum Gewaltschutzkonzept, zur Ausgestaltung der Sozialen Beratung und der Förderung der aufgabenbezogen Kommunikation in den Landesunterbringungseinrichtungen, zur Rückkehrberatung sowie aktuell zur Umsetzung der EU-Aufnahmerichtlinie.
 
[weiterlesen]

Zurück zu "Aktuell"

Ehrenamtspreis 2018

Am 17. November 2018 wird wieder der Ehrenamtspreis verliehen! 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.03.2018.Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis 2018 finden Sie hier.

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2018