Teilen:

| Aktuell, In eigener Sache Einladung zur nächsten Mitgliederversammlung

Datum: Samstag, 20. Januar 2018 von 11.00 bis 16.00 Uhr  
Ort: Stadtteilzentrum Q1, Halbachstr. 1, 44793 Bochum  
 
Liebe Mitglieder, liebe FreundInnen und UnterstützerInnen, 

wir möchten Sie/Euch hiermit herzlich zur Mitgliederversammlung des Flüchtlingsrats NRW einladen.  Die Einladung richtet sich an alle Interessierten und in der Flüchtlingsarbeit Engagierten! Die Beteiligung an der Diskussion und Arbeit ist erwünscht.

Tagesordnung 
 
1. Begrüßung und Formalia   

2. Thema: Austausch über aktuelle flüchtlingspolitische Themen im Land
Welche Themen sind für die Arbeit der Initiativen derzeit besonders relevant und werden absehbar auch im Jahr 2018 von Bedeutung sein? Welchen Themen könnten wir uns 2018 als Flüchtlingsrat NRW schwerpunktmäßig widmen?
 
3. Thema: Aktuelle Prozessbeobachtung in der Türkei
Die Referentin ist kürzlich von einer Türkeireise zurückgekehrt und wird in einem kurzen Vortrag ihre persönlichen Beobachtungen und Eindrücke von aktuellen politischen Gerichtsprozessen in der Türkei schildern.
 
Referentin: Eva Klippenstein (Flüchtlingsrat Düsseldorf)
 
4. Thema: Übergangsmanagement nach Anerkennung von Flüchtlingen
Am Beispiel Leverkusen wird die Referentin erläutern, welche Rolle die Migrations- bzw. Flüchtlingsberatungen bei der Betreuung von anerkannten Flüchtlingen spielen und inwieweit hierbei das Übergangsmanagement gelingt.
 
Referentin: Rita Schillings (Flüchtlingsrat Leverkusen)
 
5. Berichte aus den Initiativen:
  Diskussion zum Thema: Übergangsmanagement nach Anerkennung von Flüchtlingen
 
Anknüpfend an den Vortrag unter TOP 4 soll ein Austausch zum Thema stattfinden. Zur Vorbereitung werden die Mitglieder und sonstige Teilnehmer der Mitgliederversammlung gebeten, sich die folgenden Diskussionsfragen anzuschauen:  
 
- Wie klappt es mit dem Übergangsmanagement in der Beratung, sobald Flüchtlinge anerkannt wurden? 
 
Inwieweit kommen die Migrationsberatungsstellen oder Jugendmigrationsdienste ihren Aufgaben gegenüber anerkannten Flüchtlingen
nach? Inwieweit übernehmen in der Praxis auch Flüchtlingsberatungsstellen die Beratung bereits anerkannter Flüchtlinge?  Gibt es Kooperationen und Absprachen zwischen den Beratungsstellen beim Übergang von der Flüchtlingsberatung zur Migrationsberatung? Sofern ein Träger gleichzeitig eine Beratung für anerkannte sowie nicht-anerkannte Flüchtlinge anbietet: Besteht hier ein sinnvolles Übergangsmanagement, das den unterschiedlichen Klientenbedürfnissen gerecht wird? 
 
- Bei welchen Frage- und Problemstellungen können die Migrationsberatungsstellen eine gute Hilfe leisten, in welchen Fällen kann keine angemessene Beratung gewährleistet werden? Kann etwa zu Fragen der Wohnsitzzuweisung oder des Familiennachzugs geholfen werden? 
 
- Inwieweit sind Fachberatungsstellen, wie z. B. Drogenberatung oder Aidshilfe, auf Flüchtlinge als Klientel eingestellt? Gibt es z. B. unter interkulturellen oder sprachlichen Gesichtspunkten ein klientengerechtes Angebot?
 
6. Verschiedenes 
 
Wir freuen uns auf eine hoffentlich zahlreiche Teilnahme und viel aktives Interesse.  Die übrigen Mitgliederversammlungen des Flüchtlingsrates NRW in diesem Jahr finden statt am: 10.03. (Jahresversammlung), 21.04., 30.06., 08.09 und 17.11.2018.
 
Mit herzlichen Grüßen  Heinz Drucks, Ali Ismailovski, Freya Lüdeke, Ingo Pickel, Andre Schuster (Vorstand des FRNRW)

Die Einladung als PDF-Datei finden Sie hier.
 

Zurück zu "Aktuell"

SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2018